info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Landtag

"Mannschaft des Jahres": Germania Potsdam deklassiert 1. Luckenwalder SC

An deren Rand hatte auch Danny Eichelbaum das Geschehen verfolgt. „Solche Vergleiche beleben den Ringkampfsport im Land nachhaltig. Beide Teams boten attraktiven Sport. Sie sollte es auch künftig geben“, sagte der Präsident des Ringerverbandes Brandenburg. Der Jüterboger lobte: „Potsdam ist für mich die ,Mannschaft des Jahres’ in der Regionalliga, die es in der Hand, eine nie zu erwartende Bronzemedaille in der Meisterschaft zu erringen.“

...

Vollständiger MAZ+ Artikel: https://www.maz-online.de/sport/regional/ringen-germania-potsdam-deklassiert-luckenwalde-und-ist-nummer-eins-U43SXSWCUZNVA4C6B5BQKGKQ6E.html (21.11.2022)

Brandenburger CDU auf Kretschmer-Kurs

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist einer der schärfsten Kritiker der Russland-Politik der Bundesregierung. In Brandenburgs CDU mehren sich kritische Stimmen, die ihm beipflichten.

Potsdam. In Brandenburgs CDU wächst die Kritik an der Ukraine-Politik der Bundesregierung. So postete gestern der CDU-Rechtspolitiker Danny Eichel- baum im sozialen Netzwerk Facebook ein Zitat des früheren SPD-Bundeskanz- lers Willy Brandt: „Der Frieden ist nicht alles, aber ohne den Frieden ist alles nichts.“ Und dazu schrieb er: „Anna- lena Baerbock und Olaf Scholz spre- chen immer nur über Sanktionen – wo bleiben die Friedensinitiativen der deut- schen Bundesregierung?“ Gegenüber dieser Zeitung sagte Eichelbaum gestern, Sanktionen gegen Russland seien „richtig und wichtig“, sie würden aber allein nicht dazu führen, dass es zu einem dauerhaften Frieden in der Ukraine kommen werde. „Deswegen benötigen wir auch diplomatische Initia- tiven, um eine Friedenslösung zu fin- den“, sagte Eichelbaum. „Der sächsi- sche Ministerpräsident Michael Kretschmer hat Recht, wenn er hierzu eine gemeinsame diplomatische Anstrengung der EU, der USA, von Indien, China und Japan fordert.“ Hierzu könnte die Bundesregierung einen wichtigen Beitrag leisten. Unterstützung erhielt der Abgeordnete aus Teltow-Fläming gestern vom Vorsit- zenden des Wirtschaftsausschusses im Landtag, dem stellvertretenden CDU- Fraktionsvorsitzenden Frank Bommert. „Wenn man sich nur bekriegt, kriegt man es am Ende nicht hin“, sagte Bom- mert, der Inhaber eines mittelständi- schen Metallbaubetriebs im Landkreis Oberhavel ist und dem Vorstand der Handwerkskammer Potsdam angehört. Vor allem Handwerker und Mittelständ- ler hatten in den letzten Wochen und Monaten gegen die mit den Russland- Sanktionen verbundenen steigenden Energiepreise protestiert. „Man wird den Ukraine-Krieg nicht ohne eine diplomatische Initiative lösen können.“ Aus seiner Sicht sei etwa die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für so etwas geeignet. Auch der Ucker- märker CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Köppen hatte sich in der Vergan- genheit bereits kritisch zu den Rus- slandsanktionen geäußert.

Weiterlesen ...

Ließen: GAG Klausdorf übergab eine neue Rundbank für die Dorflinde

Ließen/Baruth. Rechtzeitig vor dem Lindenfest am Wochenende hat die Produktionsschule der GAG Klausdorf mit Sitz in Ludwigsfelde der Gemeinde Ließen eine neue Rundbank für die Dorflinde übergeben. Die Bank war mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Infrastruktur vom Traditionsverein Hoher Golm in Auftrag gegeben worden und wurde am Freitag der Öffentlichkeit übergeben.

Danny Eichelbaum (CDU), zugleich Vorsitzender des Beirates der Produktionsschule und des Kreistages sowie Mitglied des Landtages dankte am Freitag deshalb sowohl dem Ministerium für die Förderung der touristischen Infrastrukturmaßnahme als auch der Produktionsschule für den schnellen Bau der neuen Rundbank. „So können die Einwohnerinnen und Einwohner von Ließen das Lindenfest feiern….“

Vollständiger MAZ+ Artikel: https://www.maz-online.de/lokales/teltow-flaeming/nuthe-urstromtal/liessen-gag-klausdorf-uebergab-eine-neue-rundbank-fuer-die-dorflinde-BSMSAIEAJEUBOQBLKT4PPGOOZA.html (22.08.2022)

Standortbestimmung nach Monaten der Pandemie

Mitteldeutsche Meisterschaften des Ringer-Nachwuchses in Jüterbog – Luckenwalder Sportschüler erfüllen Erwartungen

Jüterbog. Die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der Junioren und der A-Jugend im Ringen in beiden Stilarten in der Jüterboger Wiesenhalle waren für Ausrichter 1. Luckenwalder SC ein voller Erfolg. Erstmals gingen nach langer Corona-Pause am Sonnabend wieder Nachwuchsringer bei einem Turnier auf die Matte. Der Andrang war riesig. Weit mehr als 200 Teilnehmer aus elf Bundesländern Deutschlands sowie internationale Gäste aus Ungarn und der Ukraine kämpften um die Medaillen.

In ihrer fast 30-jährigen Geschichte erlebte die Jüterboger Sportstätte zudem eine Premiere. Da die Fläminghalle in Luckenwalde weiter als Impfzentrum genutzt wird, zog der LSC mit Sack und Pack sowie Unterstützung von Firmen aus der Region in die Nachbarstadt um. Der Weg für das erste Jüterboger Ringerturnier war geebnet. „Ich habe mich sehr gefreut, dass die Meisterschaften in meiner Heimatstadt stattgefunden haben“, erklärte Danny Eichelbaum, der Präsident des Ringerverbandes Brandenburg, „Jüterbog hat sich als Austragungsort für weitere Ringkampf-Events empfohlen. Die Stimmung in der Halle war großartig. Es fühlte sicht an wie ein Familientreffen“, meinte Eichelbaum.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

No events to display

facebook

xing-logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.