info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Teltow-Fläming

„Divera“ kann (fast) alles - Von Danny Eichelbaum gesponsert: Alarmierungs-App die noch sehr viel mehr kann

Jüterbog. Die Digitalisierung hält in nahezu allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens Einzug.

Nun auch bei der Feuerwehr, wo mit der neuen Alarmierungs-App namens Divera künftig eine schnellere Alarmierung und noch bessere Koordination der Einsatzkräfte erreicht werden wird. Beides, so Lutz Selent, Ortswehrführer der Feuerwehr Jüterbog, „wird die Einsatzfähigkeit deutlich verbessern.“ In rund 3.000 Blaulichteinheiten wird das neue System deutschlandweit bereits verwendet. In Jüterbog hat ein einjähriger Testlauf einer „noch abgespeckten“ Version bereits die Vorteile gezeigt. Doch nun verfügen die Kameraden über die Divera-Vollversion.

„Eine sehr gute Sache“ schwärmt Ortswehrführer Selent, der beschreibt warum: „Auf einem großen Bildschirm in der Feuerwehr lassen sich anhand deutlicher Karten Wasserentnahmestellen am potentiellen Einsatzort darstellen. Durch Luftbilddarstellungen, lässt sich der Einsatzort und seine speziellen Gegebenheiten einschätzen. Zudem sind alle Kameraden per Smartphone oder Handy direkt mit dem System verbunden. Sie können direkt informiert werden, um welche Art Einsatz es sich handelt. Ihr Einsatzstatus und damit die Zahl der verfügbaren Kräfte liegt in Sekundenschnelle vor. Auch lässt sich der Standort der Fahrzeuge konkret bestimmen. “, so Lutz Selent weiter.

Weiterlesen ...

Alarmierungs-App hilft jetzt der Feuerwehr

Der Jüterboger Stadtverordnetenvorsitzende Danny Eichelbaum (CDU) übernimmt für ein Jahr die Zusatzkosten für die Vollversion einer Alarm-App für die Ortswehr. Am Freitag war die symbolische Übergabe.

Jüterbog Für eine blitzschnelle Alarmierung der Feuerwehr sorgt nun eine Alarmierungs-App, die nun der Jüterboger Ortswehr zur Verfügung steht. Am Freitag übergab der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Jüterboger Stadtverordnetenversammlung Danny Eichelbaum (CDU) symbolisch einen Scheck über 285,19 Euro an den Jüterboger Ortswehrführer Lutz Selent.

Diesen Betrag hat Eichelbaumübernommen, um der Jüterboger Wehr ein Jahr lang die Vollversion dieses digitalen Alarmierungssystems zur Verfügung zu stellen.

Satellitenbild zeigt Umgebung des Einsatzortes

Über die Grundversion dieses Alarmservers verfügt die Jüterboger Feuerwehr bereits seit einem Jahr, erläuterte Lutz Selent bei der Übergabe. Mit der Vollversion, deren Mehrkosten Eichelbaum nun für ein Jahr übernimmt, werden zusätzlich zu der blitzschnellen Alarmierung zum Beispiel die Fahrtstrecke von der Feuerwache zur Einsatzstelle angezeigt, ein Satellitenbild zeigt die Umgebung des Einsatzortes. 

Weiterlesen ...

Coronavirus: Sporthallen geschlossen, politische Gremien tagen nur eingeschränkt

Wegen der Ansteckungsgefahr mit Corona hat Jüterbog am Donnerstag den Vereinssport in den Turnhallen untersagt. Nuthe-Urstromtal folgte. Veranstaltungen und sogar Aussschusssitzungen fallen aus.

Jüterbog. Der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus greift immer weiter um sich. Am Donnerstag drehte sich auch im Landkreis Teltow-Fläming fast alles um die Pandemie.

Den Startschuss gab Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue (WsJ). Er untersagte den Vereinssport in den städtischen Sporthallen. Der Schulsport soll indes weitergehen. 

Raue kritisiert in diesem Zusammenhang das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung, von dem keine klaren Auskünfte und schon gar keine Handlungsempfehlungen an die Kommunen kämen. Dem entgegnet die Landrätin auf MAZ-Nachfrage, dass sie bereits am 4. März die Bürgermeister gebeten habe, Veranstaltungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus zu prüfen. „Dazu wurden ihnen die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Bewertung von Veranstaltungen übermittelt und Beratung durch das Gesundheitsamt angeboten“, so die Landrätin.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

No events to display

facebook

xing-logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.