info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Teltow-Fläming

Lkw schrammt an Hauswand entlang

Unfall in der Doppelkurve in Hohengörsdorf entfacht Debatte um den Ausbau neu

„Diesmal haben wir Glück gehabt, aber nur weil da gerade kein Fußgänger unterwegs war“, sagte Gemeindevertreter Uwe Gottwald, nachdem er am Freitag von einem erneuten Unfall in der gefährlichen Doppelkurve in Hohengörsdorf erfahren hatte. Kurz nach 9 Uhr hatte ein aus Werbig kommender Lkw die zweite Kurve nicht ganz geschafft und war mit dem Sattelauflieger an der Hauswand entlang geschrammt. Erst hinter dem Ortsausgangsschild brachte der Fahrer sein Fahrzeug zum Stehen. Er lief zurück, um sich den Schaden an der Hauswand zu betrachten.

Weiterlesen ...

Radwege in der Warteschleife - Bürgermeister: In TF fehlt nicht nur ein kreisweites Konzept, sondern oft der Bau von Radstrecken

Sie fehlen an vielen Stellen in Teltow- Fläming: an der B 102 von Dahme bis Jüterbog, vom Luckenwalder Stadtrand über Berkenbrück bis nach Dobbrikow genauso wie zwischen Groß Schulzen- dorf und Zossen. Die Rede ist von Rad- wegen. Schon bei der Vorbereitung eines kreisweiten Konzeptes 2017 war ein großer Bedarf bekannt geworden. Eine Umfrage des Kreistagsvorsitzenden Danny Eichelbaum (CDU) unter den Bürgermeistern in Teltow-Fläming zeigt nun, dass sich wenig geändert hat. „Dabei kam heraus, dass in fast allen Gemeinden dringend benötigte Rad- wege fehlen“, erklärt er.

Eichelbaum führt in einer Liste zahlrei- che fehlende Radwege auf, die man sich in Teltow-Fläming wünscht. Die mei- sten von ihnen liegen an Landes- und Bundesstraßen wie die Strecken in Luckenwalde entlang der Berken- brücker Chaussee (L 73), zwischen Kummersdorf-Alexanderdorf und Sperenberg (L 60) oder Siethen und Thy- row (L 795).

Weiterlesen ...

60 Jahre im Dienst der Menschen

Seit 1959 ist die heute 80-jährige Erika Hosbach unermüdlich unterwegs in Sachen medizinischer Versorgung und Altenbetreuung. Zum 60. „Dienstjubiläum“ gratulierte ihr der Kreistagsvorsitzende.

Jüterbog. Die 80 Jahre sieht man ihr nicht an. Schon gar nicht glauben möchte man, dass sie 60 Jahre davon sozusagen „im Dienst“ ist. Aber bei Erika Hosbach ist es wohl tatsächlich so, dass dieser Wirbelwind nicht zu stoppen ist. „Ich brauche doch noch eine Beschäftigung“, sagt sie fast entschuldigend, Hausarbeit allein reiche ihr nicht aus, um den Tag zu gestalten.

Fast rund um die Uhr unterwegs

Tatsächlich ist Erika Hosbach fast rund um die Uhr unterwegs. „Manchmal bin ich an sieben Tagen in der Woche hier“, sagt sie etwas kleinlaut, aber schämen muss sie sich dafür nicht. Seit fast zwei Jahren managt sie sozusagen die Wohnanlage der Arbeiterwohlfahrt(Awo) in Jüterbog II. Natürlich ehrenamtlich. Hier hat ihr ehemaliger Arbeitgeber vor zwei Jahren eine Wohnanlage für ältere Menschen in Betrieb genommen. „Betreutes Wohnen“ nennt sich diese Wohnform. Hier mieten sich Rentner ein, ob allein oder als Paar, und nutzen die im Haus vorhandenen Freizeit- und Hilfsangebote, versorgen sich aber dennoch weitgehend allein. Zusätzlich ist eine Sozialstation, die Tagespflege und auch eine Betreuungsassistentin im Haus.

Weiterlesen ...

Trainerfuchs bringt Gäste ins Schwitzen

Faustkämpfer begrüßen zahlreiche Politiker am Tag der offenen Tür bei Jüterboger Lok-Boxern

Jüterbog. Einblicke in ihren Trainingsalltag gaben die Sportler der Abteilung Boxen des Eisenbahnsportvereins (ESV) Lokomotive Jüterbog. Sie luden Ende voriger Woche zu einem Tag der offenen Tür in ihre Trainingsstätte ein. Die Jüterboger Boxer wollten damit öffentlichkeitswirksam ihren Sport und den Verein präsentieren.

Und weil Wahlkampfzeiten sind, fanden sich neben Bürgermeister Arne Raue (WsJ) mit Jaqueline Neumann (BBJ) und Clemens Neumann (Einzelkandidat) auch zwei Kandidaten ein, die ihm den Chefposten im Jüterboger Rathaus streitig machen wollen. Hinzu kamen der Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum (CDU) und sein Parteifreund Felix Menzel. Der Luckenwalder Ringer will Anfang September – wie Eichelbaum – in den Potsdamer Landtag einziehen.

Unter Anleitung von Waldemar Franke, Boxtrainerlegende aus Jüterbog, der vor fast 50 Jahren das Talent des späteren Olympiasiegers und Weltmeisters Henry Maske entdeckte, absolvierten die Gäste eine Trainingseinheit. Trainerfuchs Franke brachte seine Schützlinge dabei gehörig ins Schwitzen. Die Jüterboger Boxer nutzten die Veranstaltung auch dazu, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Vor allem sind es finanzielle Nöte, die auf dem Verein lasten. Die jährlichen Betriebskosten der Trainingsstätte sind vom ESV kaum aufzubringen.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 21.08.2019. 09:30: Sitzung des Richterwahlausschusses - Potsdam
  • 22.08.2019. 16:30: Brandenburgabend des Landeskommandos Brandenburg - Geltow
  • 23.08.2019. 15:30: Veranstaltung: 20 Jahre Wirtschaftsjunioren - Altes Lager
  • 24.08.2019. : Kreiserntefest - Paplitz
  • 26.08.2019. 17:00: Sitzung des Kreisausschusses - Luckenwalde

facebook

xing-logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok